Forschergeist und Feuereifer

(Haus der kleinen Forscher)

Kinder sind von Natur aus mit einem Forschergeist ausgestattet. Deshalb findet forschen und experimentieren auch in unserer Kita Gamsen statt. Die Neugierde der Kinder kennt keine Grenzen und deshalb haben wir in allen Gruppen kleine Forscherecken eingeführt.
Kleine Forschergruppenregeln wurden mit den Kindern besprochen und hängen übersichtlich für alle Kinder über dem Forschertisch. Die Kinder haben die Möglichkeit alle 14 Tage neue Experimente auszuprobieren.
In unserem Team wird an Hand der gemachten Beobachtungen im Alltag besprochen, welche Experimente interessant sein können und nach einer Einführung im Stuhlkreis können die Kinder selbstständig experimentieren.

Die Erzieherinnen der Forschergruppe (jeweils 1 Person) aus der Gruppe nimmt regelmäßig an Fortbildungen teil, die dann dem ganzen Kindergarten zu Gute kommen.

Experimente, wie z.B. 

  • Der Flaschentornado
  • Teebeutelrakete
  • Tanzende Schlangen
  • Ein Wind weht durchs Zimmer
  • Kerzenfahrstuhl
  • Flaschenpumpe
  • Ordnung ist das halbe Leben usw

haben schon viel Interesse bei den Kindern ausgelöst. Sie sammeln eine Menge neue Eindrücke und Erfahrungen, erleben Lernprozesse in einer Kleingruppe und das soziale Miteinander wird hierbei ebenfalls gefördert. Die Kinder erweitern weiterhin ihren Wortschatz, üben ihre Feinmotorik, erlernen Lieder, Reime und Fingerspiele, die sich auf das Thema beziehen.

Nach allen eingeführten Experimenten reflektieren die Erzieherinnen aus allen Gruppen, wie die Angebote bei den Kindern angekommen sind und wie sie von den Kindern angenommen wurden.

Unser Forscherlied:

"Im Kindergarten, Kindergarten sind wir große Forscher.
Seht euch nur uns Kinder an, wie ein jedes forschen kann.
Im Kindergarten, Kindergarten sind wir große Forscher.
Wir sehen uns viele Dinge an, wo man viel entdecken kann.
Kommt mal näher und seht euch an, wie man bei uns forschen kann.


Gamsen, den 20.01.2014
Ihr DRK Kita-Team