Lernwerkstätten 2013

Im September 2013 startete unsere Kita Gamsen mit dem Projekt „Lernwerkstätten“.
Jeden Freitag von 09.30 Uhr bis 10.30 Uhr gehen die Kinder in Arbeitsgruppen, die sie sich selbst ausgesucht haben.

Folgende vier Gruppen bieten wir an:

 

Tanz dich fit          (mit fetziger Musik und viel Bewegung)
Bücherwürmer(interessante und spannende Geschichten)
Kinderchor(Lieder mit viel Bewegung und starker Stimme)
Kreativecke(flinke Hände und kreative Köpfe)

 

Jede Gruppe wird von 2 Erzieherinnen angeleitet und bietet den Kindern die Möglichkeit sich auszuprobieren. Mit anderen Kindern aus anderen Gruppen entwickeln sich neue Kontakte und das Gefühl einer neuen Gruppenzusammengehörigkeit wird hergestellt.

Durch unsere Lernwerkstätten möchten wir zusätzlich folgende Bereiche fördern:

  • Soziales Miteinander
  • Sprachfähigkeiten
  • Rhythmusgefühl
  • Fein– und Grobmotorik stärken
  • Ästhetische Bildung
  • Individuelle Stärken
  • Neue Instrumente kennenlernen
  • Zuhören und Mitmachen
  • Konzentration und Gedächtnisförderung
  • Bewegung

Ab Februar 2014 werden wir neue Gruppen anbieten.

Reflexion unserer ersten Lernwerkstätten

Im Sept. 2013 startete unsere Kita Gamsen mit dem Projekt  „Lernwerkstätten“. Jeden Freitag von 09:30 Uhr bis 10:30 Uhr gingen die Kinder in Arbeitsgruppen, die sie sich selbst ausgesucht haben.

  • Tanz Dich fit (mit fetziger Musik und viel Bewegung),
  • Bücherwürmer (interessante und spannende Geschichten),
  • Kinderchor (Lieder mit viel Bewegung und starker Stimme) oder
  • Kreativecke (flinke Hände und kreative Köpfe)

Jede Gruppe wurde von 2 Erzieherinnen angeleitet und bot den Kindern die Möglichkeit sich auszuprobieren. Mit anderen Kindern aus anderen Gruppen entwickelten sich neue Kontakte und das Gefühl einer neuen Gruppenzusammengehörigkeit wurde hergestellt.

Weitere Ziele:

  • Soziales Miteinander
  • Sprachfähigkeiten erweitern und fördern
  • Rhythmusgefühl fördern
  • Fein- und Grobmotorik stärken
  • Ästhetische Bildung
  • Individuelle Stärken fördern
  • Neue Instrumente kennenlernen
  • Zuhören und Mitmachen
  • Konzentration und Gedächtnisförderung
  • Bewegung

Nachdem die Kinder die Lernwerkstätten ein halbes Jahr lang besucht hatten, ist es für uns Erzieher von großer Bedeutung ein kurzes Zwischenresümee zu ziehen:

Wir konnten die Kinder in den einzelnen Lernwerkstätten mit viel Freude und Einsatz erleben. Gespräche im Stuhlkreis spiegelten dies wieder. Gemeinsam entwickelten sich Erzieher und Kinder in den Lernwerkstätten weiter. So entstanden immer wieder neue Ideen und neue Ansätze (z.B. neue Lieder, interessante Bastelangebote, neue Tänze usw.). Dabei wurden von uns immer die Bedürfnisse der Kinder berücksichtigt. Aus diesem Grund haben wir beschlossen, diese Lernwerkstätten weiter zu führen. Da das Thema Zeit eine Rolle gespielt hat, werden wir die Lernwerkstätten in Zukunft um eine halbe Stunde verlängern.

Gifhorn, den 15.01.2014

i.A. C. Huisman
(stellvertretende Leitung)