Mit allen Sinnen

In den Sommermonaten boten wir den Kindern Möglichkeiten ihren taktilen Sinn zu schulen. Wir arbeiteten mit Schaum, Wasser, Fingerfarben, Kleister, Sand, Schokolade, Reis, Erbsen und Linsen, um alle Sinne anzusprechen.
Um mit dem ganzen Körper diese Sinneserfahrungen zu machen, nutzten wir ein Planschbecken, andere Behälter und den Spielplatz.

Daraus entstand der Wunsch einen Matschtisch für die Gruppe herzustellen. Diese Idee fand auch Anklang bei den Eltern und wurde gemeinsam auf dem Herbstfest umgesetzt.

Seitdem wird der Matschtisch täglich von den Kindern genutzt. Er wird regelmäßig neu und mit anderen Materialien befüllt.

Die Kinder machen nicht nur Erfahrungen mit sich und ihrem Körper, entwickeln Vorlieben und erkennen Sinne, sondern experimentieren und bilden sich naturwissenschaftlich weiter. Wir fördern die Phantasien der Kinder heraus, indem sie viele andere Materialien zusätzlich verwenden können wie zum Beispiel Papier, Strohhalme, Löffel und Becher.

Seitdem wird der Matschtisch täglich von den Kindern genutzt. Er wird regelmäßig neu und mit anderen Materialien befüllt.

Die Kinder machen nicht nur Erfahrungen mit sich und ihrem Körper, entwickeln Vorlieben und erkennen Sinne, sondern experimentieren und bilden sich naturwissenschaftlich weiter.
Wir fördern die Phantasien der Kinder heraus, indem sie viele andere Materialien zusätzlich verwenden können wie zum Beispiel Papier, Strohhalme, Löffel und Becher.

Sie können auch anderes Spielzeug wie Tiere und Fahrzeuge benutzen, so entstehen nebenbei viele neue Ideen für das Rollenspiel.
Während die Kinder am Matschtisch arbeiten, erleben sie auch andere Kinder aus der Gruppe, die nicht zu ihren festen Spielpartnern gehören, sie unterstützen sich, geben einander Ratschläge, bieten/nehmen Hilfe an und entwickeln Ideen gemeinsam weiter.

Es ist uns ein großes Anliegen, dass die Kinder miteinander ins Gespräch kommen, Erfahrungen und Erkenntnisse austauschen und so ihre sprachlichen Fähigkeiten weiterentwickeln.